Kaffee Orangen
Sherry Honig
Eiche Vanille

🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Premiumwhisky von der Speyside 

🍷 Doppelt gereift in Sherryfässern 

🤵 Cheers, Mr Bond! – Der Whisky von 007

🍇 Weich, fruchtig und harmonisch

Macallan Double Cask 12 Jahre
Macallan Double Cask 12 Jahre
Macallan Double Cask 12 Jahre
Macallan Double Cask 12 Jahre

Macallan Double Cask 12 Jahre

Single Malt Whisky, 40% vol.
95 / 100

Normaler Preis €79,90 Angebot

114.14 EUR/L Inhalt 0.7L Inkl. Mwst zzgl. Versand | 
Ab 18 Jahren Lieferzeit: In 1-3 Werktagen bei Dir
Kostenlose Lieferung ab 75 €
mood-image-1
mood-image-2

Der Gentleman unter den Whiskys

STORY: Macallan gilt als eine der ältesten Destillen, die in Schottland offziell brennen durften. Bereits 1824 ist die königliche Vergabe einer Brennlizenz an den Gründer Alexander Reid belegt. Schon seit über einem Jahrhundert steht die Marke für hochwertigsten Speyside-Whisky. Wie in den meisten Destillerien wurde fast die gesamte Produktion für die Herstellung von Blends eingesetzt. Doch schon in den 1960er Jahren, sehr viel früher als bei den meisten anderen Destillen, fand ein Umdenken statt. Man begann, den Whisky unter dem Namen “The Macallan” als Einzelabfüllung zu produzieren und zu vermarkten. Flaschen, die einen Macallan Single Malt aus dieser Zeit vor ca. 60 Jahren enthalten, erreichen auf Auktionen heute Spitzenpreise um die 2,5 Millionen Euro und gelten als die teuersten Whiskys der Welt. Schon sehr früh schloß man bei Macallan langfristige Lieferverträge mit Bourbon- und Sherryfasslieferanten ab. Deswegen gehen bis heute die hochwertigsten und besten Ex-Bourbon und Ex-Sherryfässer an die Speyside. Macallan Whiskys sind immer dann am besten, wenn Sie in genau diesen Fässern eine angemessen lange Zeit verbringen durften. Eine Phase, in der hauptsächlich NAS-Abfüllungen produziert wurden (also Flaschen, die keine Altersangabe tragen und deren Whisky damit nur mindestens 3 Jahre im Fass gereift sein müssen) und durch die der Premiumanspruch der Marke stark gelitten hat, liegt inzwischen zum Glück wieder in der Vergangenheit. Die heutige Standardabfüllung ist wieder der Macallan 12 Jahre, hier in der Double Cask Edition. Dieser reifte in Ex-Sherryfässern aus Europa. Allerdings wurden auch speziell für Macallan amerikanische Weißeichenfässer mit Sherry befüllt um dem Whisky so noch eine besondere Aromatik zu verleihen, die man sonst von keinem anderen Hersteller kennt. Diese Doppelfassreifung wurde eigentlich für den asiatischen Markt produziert und auch nur dort vertrieben. Inzwischen gehört er zum Glück neben dem Sherry Oak zum Kernsortiment.

mood-image-3

TASTE: Man darf sich durchaus ein wenig wie James Bond fühlen, wenn man diese Flasche öffnet und das markante Aroma schon am Korken erschnuppert. Schließlich ist ein 50 Jahre alter (und damit quasi unbezahlbarer) Macallan der erklärte Lieblingswhisky des Geheimagenten, der ansonsten ja eher für’s Schwenken eines Wodka Martini bekannt ist. Ja, von Marketing und Product Placement verstand man an der Speyside schon immer einiges. Zum Glück steht dem auch nach wie vor (bzw. wieder) eine hohe Qualität gegenüber. In der Nase zeigen sich die typischen Noten eines harmonischen Speysiders: Grüne Fruchtnoten von Birnen und Äpfeln steigen als erstes auf, ein wenig Zitronenzeste ist ebenfalls dabei. Getragen werden diese fruchtigen Aromen von einer Süße, die ich immer mit englischem Shortbread verbinde. Buttrig und mit deutlicher Vanillenote. Erst nachdem diese sehr präsente Süße etwas verflogen ist, kommen die dunklen Früchte der beiden Sherryfässer durch, in denen der Macallan 12 Jahre reifen konnte. Der erste Schluck ist harmonisch und weich, die 40 Prozent sind kaum wahrnehmbar. Fast würde man sich ein paar Volumenprozent mehr wünschen. Doch vermutlich würde dann die Fruchtigkeit auch etwas untergehen, die sich auf der Zunge nun deutlich mehr in Richtung saftiger Orangen präsentiert. Noten von herbem Wildhonig, die dem Zusammenspiel aus der Sherrysüße und den Eichenfässern geschuldet sind, runden den Geschmack ab. Je länger er am Gaumen verweilt, desto trockener wird der Eindruck. Die Eichentanine werden präsenter, die Würzigkeit schiebt nach. Der Abgang ist lange und regt den Speichefluß an, eine harmonische Bitterkeit wie nach einem starken Espresso bleibt zurück. Fast könnte man meinen, es hätte sich um Ex-Bourbonfässer und nicht um frische, amerikanische Weißeiche gehandelt, in denen der Whisky gefinished wurde. Doch diese Holzart trägt ebenso Ihren Anteil zur Süße bei wie der Sherry, der vor dem Macallan darin abgefüllt wurde. Ein gelungener Malt, preislich im oberen Segment, aber das perfekte Geschenk für jeden Liebhaber eines harmonischen, komplexen Speysiders, für den man sich gerne Zeit nimmt.

The nerdy details

  • ART

    Single Malt Whisky
  • HERKUNFT

    Schottland
  • ALKOHOLGEHALT

    40%vol.
  • GRUNDSTOFF

    Gerste
  • LAGERUNG

    12 Jahre in Sherryfässern
  • INHALT

    0,7L
  • FLASCHENPREIS

    79,90€
  • LITERPREIS

    114,14€
  • INVERKEHRBRINGER/HERSTELLER

    Beam Suntory Distribution S.L. c/Mahonia No2 28043 Madrid Spain