Warenkorb

Let's talk about wine

Posted by Waldemar Wegelin on

Wir müssen reden, über Wein, Weintrinker oder eben Sommeliers. Nehmen wir Letztere. Sie, die dickbäuchigen Herren mittleren Alters, die das Glas weg vom Körper und hoch ins Licht halten, weil man es anscheinend so macht, wissen einfach alles. Wo kommt die Traube her, wann war Ernte? Wir können noch folgen. Wenn es Richtung Maische, Tannen und Weissherbst geht, steigen die ersten aus und da sind wir gerade mal bei der Fermentation. Achja, wer ist denn jetzt eigentlich der Winzer hinter dem Wein?

Weiteres Fachgesimpel sparen wir uns, denn wir müssen uns nicht weiter aus dem Fenster lehnen, um zu behaupten, dass Thema Wein ist etwas streng und vielleicht auch staubig, wie die Egon Mueller-Scharzhof Scharzhofberger Riesling Trockenbeerenauslese im Weinregal deines Vaters (Wenn da jetzt wirklich einer steht, Glückwunsch). Es wirkt eben schwermütig, kompliziert und nicht gerade leicht zugänglich.

An dieser Stelle kommen wir zwangsläufig auf Stephanie Döring und den Weinladen St. Pauli. Eine Weinbar in der sich Generation X und Y munter vermischen und die trinken wirklich alle Wein. Wie geht das? Ganz ohne altbackene Etikette, Angst vor Fauxpas und dem Druck, sich auskennen zu müssen. Beratung und Empfehlung gibt es hier auf Augenhöhe, direkt, unprätentiös und lässig. Anstelle der Karte sucht ihr hier einfach das Gespräch, denn ihr sprecht mit jungen Winzern und Sommeliers in Turnschuhen, die euch vor Allem Weine aus Deutschland, aber auch aus den üblich verdächtigen Regionen Europas kredenzen. Da wollen wir doch mal wieder nachfragen, warum wir eigentlich trinken. Also schnappen wir uns Stephi, öffnen eine Flasche des Hausweins Juno - Leute, richtig leckerer Sangiovese. Rotwein, schon klar - und löchern sie mit Fragen.

Solltet ihr noch nicht dort gewesen sein, dann wird es Zeit. Gönnt euch zum Wein im besten Falle eine ordentliche Brotzeit. Den passenden Aufschnitt dazu liefert Stephis Vater, Liebe zum Detail eben. Ihr werdet sehen, die Geselligkeit steht im Vordergrund und im Regal Wein von ausgewählten Winzern, die Stephi zum größten Teil persönlich kennt. Kurz gesagt, nix mit Weinglas weit weghalten und kritisch beäugen, Freundchen. Ist Quatsch. Das sagt hier jeder.

 

Older Post Newer Post


0 comments

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published